Aufwärmbad selber machen

Bei dem Titel wirst du denken: Aufwärmbad selber machen? Das ist doch einfach: Heißes Wasser in die Badewanne einlassen und fertig ist es. In meinem Aufwärmbad wirst du dich danach wie mitten in einem herrlich duftenden Nadelwald fühlen. Beim nächsten Waldspaziergang solltest du daher ein paar Fichten-, Tannen- oder Kieferzweige mit nach Hause bringen.

Die Zweige solltest du dann zerkleinern und in einem Liter Wasser aufkochen. Den Sud lässt du dann zehn Minuten zugedeckt ziehen. Der Deckel muss drauf sein, damit die ätherischen Öle nicht entweichen können. Danach dann die Zweige absieben und den Sud ins heiße Badewasser geben.

Dein Bad wird dich nicht nur richtig aufwärmen, alle drei Nadelbaumarten wirken entzündungshemmend und keimtötend. Sie helfen bei akutem und chronischem Husten und reinigen Lunge sowie Atemwege. Außerdem durchwärmen sie den Körper und erleichtern rheumatische Beschwerden von Muskeln und Gelenken. Du wirst wohlig durchwärmt, erfrischt und belebt aus der Wanne steigen. Viel Spaß dabei!

Zur Autorin
Lee Wah Knuppertz ist seit vielen Jahren Kosmetikerin. In ihrem Berliner Kosmetikstudio just relaxing bietet sie für Frauen Gesichtsbehandlungen, Massagen, Waxing und Make-up an. Weitere Informationen zu ihrer Person gibt es auf ihrer Website.

Recent Posts